Die Bogenjagd in den grünen Hügeln Afrikas

„Wir gingen zur Lecke hinüber. Da stand alles deutlich geschrieben. Da waren die Fährten von drei großen Kudu-Böcken auf der feuchten Böschung jenseits der Lecke, wo sie zum Salz gekommen waren. Dann waren da die hastigen, tiefen, wie mit dem Messer geschnittenen Fährten, wo sie einen Satz gemacht hatten, als der Bogen schwirrte, und die fetzenden, tief eingeprägten Spuren ihrer Hufe, als sie los und die Böschung hinaufgeprescht waren, und dann, in weiten Abstände, die Fährten, die in den Busch liefen. Wir folgten ihnen allen dreien, aber es gesellte sich keine Menschenspur hinzu. Der Bogenschütz hatte sie gefehlt.“ E. Hemingway „Die grünen Hügel Afrikas“

Bogenjagd in Afrika

Für überraschend viele Menschen passen „Afrika“ und die „Bogenjagd“ nicht zusammen. Vielleicht liegt dies daran, dass diejenigen, die den Afrikanischen Kontinent noch nicht besucht haben, diesen normalerweise mit einem endlosen flachen Stück Land in Verbindung bringen, wo nichts anderes als ein Flachschuss-Gewehr die Aufgabe erfüllen könnte. Für andere hört sich die Bogenjagd in Afrika möglicherweise nicht ganz richtig an, weil es viele Geschichten über einige frühe Enthusiasten gab, welche manchmal die Grenzen von Rationalität und Verantwortung überschritten haben. In Wirklichkeit aber ist die Jagd mit einem Bogen in Afrika eine ganz natürliche Sache.

Heute, wie auch zu Hemingways Zeiten und in den unzähligen Jahrhunderten der Vergangenheit verwenden afrikanische Jäger immer noch Pfeil und Bogen um ihr Wild zu jagen. Vor allem die Stämme, die der Versuchung der Zivilisation nicht nachgegeben haben und noch immer so leben, wie sie vor Tausenden von Jahren lebten. In der Tat bieten einige Jagd Anbieter die Jagd mit Buschmännern an und dieses Eintauchen in den Beginn der Menschheit könnte zum Höhepunkt eines Bogenjägers werden.

Seit den ersten Safaris wird von Tarnstellen aus, über Salz-Leckstellen und Wasserlücken gejagt. Hemingway beginnt sein klassisches Buch mit einer Geschichte über eine Kudu-Jagd aus einer Tarnung heraus, die „in kurzer Entfernung von der Salzpfanne“ aufgebaut wurde. Wie sich herausstellte, benutzten die einheimischen Jäger die gleiche Tarnung und dies hat die Jagd für Hemingway ruiniert. Aber der Punkt ist, während der Schriftsteller mit einem Gewehr jagte, hätte er auch einen Bogen verwenden können. Jagen mit einem Pfeil und Bogen war 1929 noch nicht in Mode, aber wer weiß was Hem getan hätte, wenn ihm jemand eine moderne Ausrüstung von heute geben hätte?

Seit Oktober 2017 gibt es auf BookYourHunt.com 737 afrikanische Bogenjagdreisen. In der Tat machen die meisten Ausstatter, welche nicht nur eine einfache Wild Safari mit Gewehr, sondern auch Bogenjagden anbieten, sich oft die größte Mühe geben, die beste Erfahrung für beide zu gewährleisten. Namibia scheint bei Bogenjagden führend zu sein. Die beste Zeit, um in Namibia mit einem Bogen zu jagen, ist im Winter – d.h. in der südlichen Hemisphäre (Mai bis August). Dies ist die Trockenzeit, in der die meisten Wasserquellen im Freien austrocknen und die Tiere an den Wasserlöchern in den bewaldeten Gebieten trinken und dadurch ideal für den Bau verschiedener Tarnungen ist.

Südafrika ist ein weiteres beliebtes Ausflugsziel mit zahlreichen engagierten Anbietern. Einige Teile des Landes, wie zum Beispiel das hügelige und bewaldete Gebiet der Karoo, eignen sich besonders gut für die Jagd mit dem Bogen auf verschiedene Arten, nicht nur aus der Tarnung heraus, sondern auch während der Pirsch.

Auch andere afrikanische Länder haben einem Bogenjäger etwas zu bieten. Unabhängig davon, ob Sie eine Tarn- oder Pirschmethode bevorzugen, Sie haben eine gute Chance, in den Bogenbereich einer herrlichen Rappenantilope zu gelangen und selbst in den Wüsten Botswanas ist die Jagd mit einem Bogen durchaus möglich.

Was die Ausrüstung angeht, so reicht ein Bogen von 27 bis 30 kg mit einem Pfeil von 450 bis 500 Grain für die meisten Jagden aus. Für größere Tiere, wie z.B. eine Giraffe wird eine größere und stärkere Ausrüstung benötigt. Falls Sie Fragen haben, können Sie sich über BookYourHunt.de direkt an einen Jagdanbieter wenden.

Ihr bogenjagendes, afrikanisches Abenteuer muss nicht so pompös und teuer sein wie eine typische Safari zu Hemingways Zeiten. In der Tat gehören Bogenjagd-Angebote zu den erschwinglichsten und modernsten afrikanischen Jagden, besonders wenn Sie Ihre Jagd direkt von Anbietern über BookYourHunt.de buchen.

Wir sprechen hier von sogenannten „Plain Games“ – also von Antilopen und einer Vielzahl verschiedener Arten wie Warzenschweine und Hyänen. Der Spaß an der Jagd hängt jedoch nicht vom Preis der Trophäe ab. Sie können sogar mit einem Bogen den ganzen Weg hinauf bis zu sehr anspruchsvollen Jagden gehen – solche Angebote gibt es natürlich auch auf BookYourHunt.de. Viele erfahrene Trophäenjäger jedoch sagen, dass sich die Jagd auf die „Tiny Ten“ (kleinen Zehn)- die kleinsten Antilopen wie die afrikanische Zwergantilope und Klipspringer – als noch schwieriger herausstellte als auf die „Big Four“ (großen Vier).

Es ist auch kein Zufall, dass Hemingways Klassiker emotional nicht auf Elefanten und Löwen, sondern auf Kudu und Rappenantilope konzentriert ist. Stellen Sie sich vor, Sie kommen in eine Bogenreichweite dieser majestätischen Tiere – den „Grey Ghost“ oder die pechschwarzen Rappenantilope mit ihren krummdachförmigen Geweihen und pechschwarzen Flanken. Selbst ein bescheidenes Warzenschwein ist eine großartige Beute und kann von keinem Jäger verachtet werden, egal welche Waffe er bevorzugt.

Was hält Sie also davon ab, noch heute Ihre afrikanische Bogenjagd zu buchen? Gehen Sie einfach auf BookYourHunt.de und Sie werden mit Sicherheit ein für Sie passendes Angebot entdecken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s